Ein BarCamp nur für Frauen

VonMaria Squarra

Ein BarCamp nur für Frauen

Thema Netzwerken beim BarCamp FrauenErfolgsForum 2018

Das BarCamp FrauenErfolgsForum 2018, organisiert vom BPW Düsseldorf am 3. Februar, war ein voller Erfolg. Den Auftakt bildete Unternehmensmitglied Alfred Fernholz mit seinem Vortrag „Frauen netzwerken anders als Männer.“ Network Marketing, Empfehlungsmarketing und die Frage nach dem Magical Pitch sind nur einige der Session-Themen, die an dem Tag spontan entstanden. Auch die Verpflegung von Dolcetti war perfekt. Es entstanden viele interessante berufliche und private Kontakte.

 

BPW Club Düsseldorf

Bildcredit: DiS Photography Dietmar im Spring

 

Die Veranstaltung FrauenErfolgsForum 2018, die am 3. Februar in den Räumen der Firma Integrata AG in Düsseldorf stattfand, hatte das Format eines BarCamps. Organisiert wurde das BarCamp durch den Club Business and Professional Women – Germany Club Düsseldorf e.V., eines der weltweit größten Netzwerke für berufstätige Frauen. In der Regel werden BarCamps von verschiedenen Firmen gesponsored, hier u. a. von der Sparda-Bank Düsseldorf. Den Scheck über 1.000 Euro präsentieren Frau Sabine Grosser (rechts im Bild), 1. Vorsitzende des BPW Düsseldorf und Frau Dr. Sabine Küsters (links im Bild), Projektleiterin.

Was ist ein BarCamp?

Bei einem BarCamp handelt es sich um ein Treffen zu einer Konferenz, deren Themen nicht vorgeplant, sondern von den Teilnehmern selbst am Tag der Konferenz einzeln vorgestellt werden. Die Besucher dieser Konferenz können durch Heben ihrer Hand eine Rückmeldung geben, ob dieses Thema für sie interessant ist. Anschließend werden den Vortragenden bzw. Moderatoren einzelne Räume zugewiesen, wo sich die interessierten Teilnehmer zu Themensessions einfinden.
Eine Session dauert ca. 45 Minuten. Außer einem Vortrag sind auch Diskussionen oder Übungen zu einem ganz bestimmten Thema möglich.

Das FrauenErfolgsForum 2018

Das BarCamp FrauenErfolgsForum 2018 hatte ein eher kleines Format. Während man auf BarCamps zu Themen wie Social Media Marketing oder StartUps durchaus bis zu 400 Teilnehmer verzeichnen kann, waren wir am vergangenen Samstag nicht mehr als 50 Teilnehmerinnen.

Eine weitere Besonderheit war, dass die Veranstaltung mit einem Vortrag von Herrn Alfred Fernholz, Personalberater bei Dr. Mittermaier, Blaessy & Cie und Unternehmensmitglied des BPW, zum Thema „Frauen netzwerken anders als Männer“ begann. Im Anschluss an den Vortrag entspann sich eine interessante und kritische Diskussion, die am Ende zeitlich eingegrenzt werden musste, um den Zeitplan nicht zu gefährden.

BarCamp FrauenErfolgsForum 2018

Bildcredit DiS Photography Dietmar im Spring

 

Außer Herrn Fernholz war noch der Fotograf Dietmar im Spring von DiS Photography  anwesend, der die Veranstaltung während des gesamten Tages sehr engagiert begleitete.

Themen der Sessions

Im Anschluss an die Diskussion wurden die Themen für die einzelnen Sessions gesammelt. Es gab mehr Themen als zur Verfügung stehende Räume, so dass sich zum Teil Vortragende mit gleichen oder ähnlichen Themen zusammenfanden.

Die Themen rankten sich ebenfalls um das Wie und das Warum des Netzwerkens: Wie nutze ich Netzwerke erfolgreich professionell? Welche Vorteile hat das Empfehlungsmarketing, und wie bringt mich Network Marketing beruflich weiter?

Des Weiteren gab es eine Session zum Thema Strategisches Marketing mit Podcasts, eine zum Thema Magical Pitch und eine zum Thema Sicherer Sprechauftritt.

Am Ende des Tages hat jede Gruppe, die sich zu einer Session zusammengefunden hat, die Inhalte der Session zusammengefasst und allen Teilnehmerinnen präsentiert.

Dies ist für BarCamps eher unüblich. Ich persönlich empfand es allerdings als sehr angenehm, weil ich auf diese Weise noch an Themen teilhaben konnte, deren Sessions ich nicht besuchen konnte. Durch die Komprimierung der Inhalte ist nicht nur ein Mehrwert, sondern sind auch wieder neue Kontakte im Anschluss entstanden.

Organisatorisches

Angenehm war auch, dass kleine Tische bereit standen, auf denen Flyer und Visitenkarten der Teilnehmer ausgelegt werden konnten.
Des Weiteren gab es noch ein Board bzw. eine Pinnwand, an die die Teilnehmerinnen ihre „Ich biete“- bzw. ihre „Ich suche“-Zettel mit ihren beruflichen Angeboten anbringen konnten.

Während der vielen kurzen Pausen, die wir alle eifrig zum Netzwerken und Vorstellen des eigenen Business nutzten, gab es Verpflegung durch die Cateringfirma Dolcetti, die uns mit Fingerfood, kleinen Häppchen und Minitörtchen verwöhnte und mit einer ansprechenden Präsentation auch dem Auge etwas bot.

Fazit des BarCamp FrauenErfolgsForum 2018

Das BarCamp FrauenErfolgsForum 2018, das viele interessante und engagierte Frauen verschiedenster Berufsrichtungen zusammenführte, bot viele positive Eindrücke und Kontakte.

Der Vortrag zu Beginn der Veranstaltung forderte jede Teilnehmerin auf, ihre eigene Position zum Thema Netzwerken noch einmal zu überdenken.
In den Sessions konnten viele Informationen und eine Menge Inspiration mitgenommen werden. Der kleine Format bot unkomplizierte Möglichkeiten, sich zu vernetzen. Alles in allem war es ein spannender Tag, der in dieser Form leider erst in zwei Jahren wiederholt wird.

Ich freue mich auf weitere spannende Vorträge und Meetings bei der BPW Düsseldorf!

Über den Autor

Maria Squarra administrator

Texterin mit langjähriger Erfahrung als Dipl. Fachübersetzerin, Korrektorin und Lektorin. Seit August 2017 zertifizierte Online-Redakteurin (IHK), zertifizierte Social Media Managerin (IHK) und Bloggerin.

1 Kommentar bisher

Digital Frei Podcast für Virtuelle Assistenten: #14 Maria SquarraEingestellt am2:13 pm - Apr 23, 2018

[…] BarCamp für Frauen […]

Schreibe eine Antwort